Schwere COPD and Atemnot -

Werden Sie aktiv!

Wenn die bisherige medikamentöse Behandlung Ihrer schweren COPD/Lungenemphysem die Symptome nicht verbessert, kannmayeine Behandlung mit dem Zephyr-Ventil helfen.

Möchten Sie auch eine Chance auf ein besseres Leben wei Karl Häringer?

Meinen Alltag kann ich seitdem viel besser bewältigen, und vor allem die gewonnene Mobilität hält bis heute an: Ich kann mich nun wieder bücken, meine Socken anziehen oder mich im Auto umdrehen und das, ohne atemlos zu werden. Die Zephyr-Ventile haben mir ein großes Stück Lebensqualität zurückgeschenkt. Ich kann sogar wieder in den Urlaub fahren und wieder viele schöne Sachen unternehmen, wie zum Beispiel Moped fahren.“

Um das Video ansehen zu können, müssen Sie externe Medien-Cookies akzeptieren – Cookies verwalten

Zephyr-Ventilbehandlung:

Wenn Sie mit dem Rauchen aufgehört haben oder dazu bereit sind, und die medikamentöse Behandlung nicht mehr ausreicht Ihre Symptome zu lindern, sind Sie möglicherweise für eine minimal-invasive Option namens Zephyr-Ventilbehandlung geeignet. Diese Behandlung wird auch als bronchoskopische Lungenvolumenreduktion bezeichnet.

Die Behandlung mit Zephyr-Ventilen erfordert keine Operation, sondern nur ein einfaches medizinisches Verfahren. Mit einem sogenannten Bronchoskop platziert der Arzt kleine Ventile in Ihre Atemwege. Diese Ventile öffnen Ihre Atemwege und helfen Ihnen beim Atmen.

Werden Sie aktiv:

Möchten Sie mehr über Zephyr-Ventile erfahren und aus erster Hand von Patienten hören, die davon profitiert haben?

Melden Sie sich zum kostenlosen Newsletter an!

Neuigkeiten rund um das Thema COPD/Lungenemphysem und das Zephyr-Ventil

  • *Erforderlich

EUR-DE-1076 Selbsttest